EAT AND DRINK

Kichererbsen-Hummus

10/06/2016

Das Beste Hummus meines Lebens ass ich in der Nähe von Tel Aviv. Mit über dem offenen Feuer geröstetem Fladenbrot. Das waren die letzten Ferien bevor ich Mama wurde. Das waren fünf verrückte Tage mit zwei wundervollen Frauen. 

Diese Erinnerungen kommen immer zurück, wenn ich Hummus für uns mache. Und eines Tages kehre ich mit meiner Familie dorthin zurück. In dieses wundervolle Land.

Bis dahin mein absolutes Lieblingsrezept für Kichererbsen Hummus:

  • 250g getrocknete Kichererbsen oder 600g gekochte Kichererbsen
  • (1 TL Backnatron)
  • 250g Tahini (Sesampaste)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1.5 TL Salz
  • 200ml kaltes Wasser

Getrocknete Kichererbsen waschen und mit der doppelten Menge Wasser über Nacht quellen lassen. Gut abtropfen lassen und dann mit 1TL Backnatron in einer Pfanne ca. 3 Minuten lang stark erhitzen. 1.5 Liter Wasser zugeben und 20-40 Minuten lang weich kochen.

Wer bereits gekochte Kichererbsen verwendet, setzt hier ein.

Kichererbsen gut abtropfen lassen und die Hälfte der Kichererbsen dann zusammen mit Zitronensaft, Salz, Knoblauch, Tahini und der Hälfte des Wassers pürieren. Ich mache das mit einem ganz normalen Stabmixer und es funktioniert toll. Dann die restlichen Kichererbsen dazugeben und schluckweise Wasser zufügen, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist. 

Im Kühlschrank hält sich Hummus ca. 3 Tage. Vor dem Servieren unbedingt 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen. 

In Israel haben sie vor dem Servieren noch eine Mischung aus Wasser, Zitronensaft, Öl und gepresstem Knobli über das Hummus gesprenkelt. Schmeckte fantastisch!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply