Bucketlist

    If not now, then when? Meine Geburtstags-Bucketlist

    29/07/2020
    Geburtstags-Bucketlist

    Letztes Jahr habe ich an meinem 33. Geburtstag eine ganz lange Geburtstags-Bucketlist geschrieben. Die wollte ich heute – an meinem 34. Geburtstag – veröffentlichen und berichten, was ich davon alles schon „erledigt“ habe. Und dann kam alles anders. Das letzte Jahr endete unter einem sehr dicken, grauen Schleier aus Trauer. Dann kam Corona. In dieser Familie ist tatsächlich nichts mehr so wie letztes Jahr. Und doch blieb auch irgendwie alles gleich. Dazu kommen all diese wichtigen und richtigen Welt-Themen, die mich sehr beschäftigen. Die Aufmerksamkeit brauchen. Gar nicht so einfach, sich Gedanken zu machen, wenn plötzlich ein ganzes Einkommen wegfällt.

    Meine kleinen Ziele und Wünsche sind immer noch da – dennoch habe ich in den letzten Wochen gelernt zu fokussieren. Zu priorisieren. Ich werde aus dem Jahr 2020 sehr viel stärker und gelassener rausgehen. Das habe ich mir selbst versprochen.

    Diese Bucket-List ist sehr viel kürzer als alle meine Listen, die ich in der Vergangenheit je geschrieben habe.

    Meine Geburtstags-Bucketlist 2020

    • Zeit mit meinen Liebsten verbringen
    • Finanzen regeln, vor allem die Altersvorsorge
    • Meine Gesundheit priorisieren
    • An meiner Lebensphilosophie „Be kind“ festhalten und jeden Tag etwas dazulernen

    Ich habe bereits seit einigen Wochen angefangen, Sport zu treiben. Und es fühlt sich herrlich an. Meine Finanzen werde ich Schritt für Schritt angehen und lese mich gerade in diverse Bücher ein. Daneben wird es einige Veränderungen und neue Projekte in meiner kleinen Firma geben. Vielleicht werde ich neben der Selbständigkeit sogar wieder irgendwo in Teilzeit als Angestellte arbeiten – ich bin offen für alles. Meine Kinder sind nach den Sommerferien alle schulpflichtig – deshalb möchte ich die Zeit mit ihnen noch intensiver geniessen. Das Handy öfter Mal liegen lassen. Und weiterhin so oft wie es geht mit der ganzen Familie am grossen Tisch essen. Und der letzte Punkt wird wohl einer sein fürs Leben. Immer und immer wieder offen sein und zuhören.

    Happy birthday to me  – ich freue mich schon sehr darauf, Ende Jahr eine erste Bilanz zu ziehen. Und mit Rosé Champagner auf das 2020 anzustossen!

  • Schnelle ungarische Limonade mit Zitrusfrüchten
    Trinken

    Schnelle ungarische Limonade mit Zitrusfrüchten

    Diese schnelle Limonade mit Zitrusfrüchten gab es am Geburtstagsfest meines Mannes. Die Limo wird so am Plattensee in Ungarn getrunken, jedoch mit sehr viel mehr Zucker (bzw. Sirup) als in meinem Rezept. Das Getränk…

    20/07/2020
  • Sellerie-Apfel-Salat: der perfekte Sommer-Salat
    Essen

    Sellerie-Apfel-Salat: der perfekte Sommer-Salat

    Es ist bereits wieder soweit, die Foodblogs-Schweiz-Challenge läuft wieder. Diesen Monat zum Thema Salat – das passt perfekt in den Juli, wie ich finde. Bei mir gibt es dieses Mal ein ganz kurzes und…

    14/07/2020
  • Ungarische Sauerkirschsuppe (Meggyleves)
    Süsses

    Ungarische Sauerkirschsuppe (Meggyleves)

    Zum 40. Geburtstag meines Mannes haben wir ein ungarisches Fest gefeiert. Da er ungarische Wurzeln hat und unsere Verwandten aus Ungarn nicht anreisen konnten, wollten wir wenigstens mit dem Essen und der Deko das…

    10/07/2020
  • Aromatische Teriyaki Auberginen vom Grill
    Essen

    Aromatische Teriyaki-Auberginen vom Grill

    Die neue Foodblogs-Schweiz Challenge ist am Start – bereits zum 15. Mal! Im Juni dreht sich alles um das Thema Grill und grillieren. Kein ganz so einfaches Thema für mich, muss ich gestehen. Seit…

    12/06/2020
  • Pasta mit Erbsen-Pesto, Chili-Öl und Burrata
    Essen

    Pasta mit Erbsen-Pesto, Chili-Öl und Burrata

    Hier herrscht grosse Erbsen-Liebe momentan – und Pasta geht ja bekanntlich immer. Ich habe deshalb an einem Erbsen-Pesto gebastelt, dass wunderbar cremig und herrlich würzig schmeckt. Und dank Chili-Öl und Burrata zum absoluten Highlight…

    26/05/2020
  • Mama sein.
    Familienleben

    Mama sein.

    Mama sein. Für mich bedeutet das: 6 Jahre lang Schlafentzug. Von dem ich mich immer noch erhole. Es bedeutet für mich, das ich fast komplett fremdbestimmt bin. Zumindest noch. Und momentan gerade wieder besonders.…

    05/05/2020