Essen

Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch (pull apart bread)

24/06/2021
Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch auf einem Holzbrett serviert

Dieses Faltenbrot hat es fast nicht auf den Blog geschafft, weil immer schon Jemand probiert hat, bevor ich es fotografieren konnte. Verständlich, der Duft von frischem Brot zusammen mit Butter, Knoblauch und Kräutern ist einfach unwiderstehlich! Jetzt ist das Bild aber im Kasten und das Brot wird es diesen Sommer noch öfters geben, da bin ich sicher.

Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch // für eine Cakeform

  • 550g *Mehl (aus der Mühle Oberembrach)
  • 3dl Wasser, lauwarm
  • 10g Hefe
  • 2 TL Salz
  • 60g Butter für den Teig, Zimmertemperatur
  • 80g Butter für die Füllung, weich
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 40-50g frische Kräuter (Petersilie, Maggi-Kraut, Bärlauch, Basilikum, Oregano etc.)
  • Salz und Pfeffer

Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen (max. 40°). Nun das Mehl, zusammen mit dem Salz in eine Schüssel geben. Die Wasser-Hefe-Mischung dazugeben und für 2-3 Minuten kneten. Danach die weiche Butter in Stücken dazugeben und den Teig weiterkneten. Nun braucht ihr etwas Geduld – zuerst scheint es, als ob sich die Butter ewig lange nicht mit den restlichen Zutaten verbinden will. Aber das wird sie. Lasst eure Maschine einfach Mal 5-10 Minuten kneten. Sollte sich nach dieser Zeit immer noch eine Butterschicht auf dem Teig befinden, könnt ihr einen Esslöffel Mehl dazugeben. Dann geht es zackig und der Teig wird wunderbar geschmeidig, lässt sich schön vom Schüsselrand und wird ganz glatt.

Den Teig dann zudecken und um das Doppelte aufgehen lassen, das dauert ca. 2 Stunden – je nach Temperatur. Bitte unbedingt Zugluft vermeiden.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten: Dazu die Kräuter fein hacken, die Knoblauchzehen zerdrücken und alles mit der weichen Butter vermischen. Die Kräuterbutter mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach eine Cakeform mit Backpapier auslegen.

Sobald der Teig gut gegangen ist, kann man ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck auswallen, ungefähr so gross wie ein Backblech. Dann die Kräuterbutter gleichmässig auf dem Teig verteilen. Nun wird der Teig längs in Streifen geschnitten, diese sollten etwas weniger breit sein wie eure Cakeform. Die Streifen dann einzeln im zick-zack zusammenfallten, von der Höhe her sollten sie ein wenig über die Backform hinausragen. Die gefalteten Teigstücke nun in die Cakeform geben, dabei sollten die Falten nach oben zeigen. Das Faltenbrot nun noch einmal 20 Minuten zugedeckt gehen lassen, in dieser Zeit den Ofen auf 200° Unter- und Oberhitze aufheizen.

Das Faltenbrot in den Ofen geben und für 25-30 Minuten backen.

Am besten schmeckt das Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch lauwarm, wir essen dazu gerne einen Salatteller oder etwas Rohkost mit einem Dip. Das perfekte Sommeressen <3

*Unbezahlte und unbeauftragte Werbung

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply