Essen

Birchermüesli: so wie wir es in unserer Familie lieben

15/04/2019
Birchermüesli

Birchermüesli ist ein typisch schweizerisches Gericht und wir lieben es zu jeder Tageszeit – egal ob zum Zmorge, zum Zmittag oder zum Znacht.

Meine Mama hat uns oft Birchermüesli gemacht – immer ohne „Wiibeeri“, ohne Rahm, mit vielen geriebenen Äpfeln und was auch immer der Kühlschrank noch an Früchten hergab. Und: sie selbst hat ihre Portion oft mit einem Schuss Orangensaft gegessen. Einfach so, oben drauf gekippt – ich konnte ehrlich kaum zusehen jeweils. Bis ich es probiert habe und jetzt liebe ich die Kombination selber sehr.

Ich mache das Birchermüesli meist mit Soja-Joghurt – bisher hat es noch niemand gemerkt. Ich selbst esse Soja-Joghurt pur auch (noch) nicht so gerne, aber in der Kombination schmecke ich keinen Unterschied. Natürlich kann man das Müesli auch mit allen anderen pflanzlichen Joghurts oder auch mit Kuhmilch-Joghurt machen.

Zutaten für ein Birchermüesli so wie wir es lieben (4 Personen)

  • 10 EL Haferflocken
  • 500g (Soja-) Joghurt
  • 3 Äpfel, gerieben – wir lassen die Schale dran
  • 400g Beeren oder andere Früchte (es funktioniert auch mit TK-Beeren)
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • (Orangensaft, nach Belieben)

Einfach alles zusammen mischen, fertig! Den Orangensaft gebe ich oben auf mein Müesli drauf, wer mag kann ihn natürlich auch untermischen.

Ich esse das Birchermüesli  gerne entweder klassich mit Beeren, dann aber ohne Orangensaft. Oder ich mache ein Birchermüesli mit Bananen und Kiwi, dann muss unbedingt Orangensaft drüber. Probiert das Mal aus, es ist herrlich erfrischend und lecker – besonders im Sommer ein wahrer Genuss! Leider sieht das Ganze nicht besonders schön aus, deshalb habe ich fürs Foto noch ein paar Orangenscheiben auf mein Müesli gelegt. Das esse ich so natürlich nicht – aber fürs Auge ist es so besser.

Hinweis: wer das Birchermüeli gerne in seiner Originalen-Form essen möchte, gibt noch 2 EL „Wiibeeri“ dazu und hebt 1dl steif geschlagenen Rahm unter. In einigen Rezepten kommen auch noch ein paar EL gemahlene Haselnüsse rein. Jeder so wie er mag, uns kommt das alles aber nicht in die Schüssel… =)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply