Essen

Spargel-Risotto: leicht, sämig und fein

21/04/2020
Spargel-Risotto: leicht, sämig und fein

Spargeln liebe ich in sehr vielen Variationen, diese Saison haben wir neu das Spargel-Risotto für uns entdeckt. Da wir momentan nicht an den Wochenmarkt in Bülach können, hole ich unser Gemüse direkt im Hofladen – und es ist unschlagbar gut. Und dort gibt es seit einigen Wochen schon frischen Spargel, herrlich! Wer den Puurehof im Rüedi noch nicht kennt – ein Besuch im Hofladen (oder eine Übernachtung im umgebauten Zirkuswagen) ist sehr zu empfehlen. Oder ihr besucht nach der Corona-Krise den Wochenmarkt. Ich liebe es, über den Markt zu schlendern und frisch ab Hof einzukaufen.

Spargel-Risotto für 4 Personen

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 300g Risottoreis
  • 1.5 dl Weisswein, trocken
  • 8dl – 1 Liter Wasser
  • 2-3 TL Salz
  • 30g Parmesan (Optional)
  • 2 EL (pflanzlicher) Frischkäse
  • 500g Spargeln, weiss und grün

Zuerst die Frühlingszwiebeln und den Spargel vorbereiten: der helle Teil der Frühlingszwiebel ganz fein schneiden, den grünen Teil etwas grober. Die weissen Spargeln schälen, den trockenen Teil unten entfernen und den Spargel in ca. 1cm dicke Räder schneiden. Bei den grünen Spargeln ebenfalls den trockenen Stumpf entfernen und dann den unteren Teil auch in Räder schneiden – jedoch nur bis in die Hälfte. Den Rest (die Spargelköpfe) gebe ich gerne ganz auf das Risotto. Nun für das Risotto das Öl in einer hohen Pfanne erwärmen und den weissen Teil der Frühlingszwiebeln und den Reis darin glasig dünsten. Dann mit dem Weisswein ablöschen und den Wein kurz einkochen lassen. Jetzt 800ml Wasser und das Salz dazugeben und den Reis unter ständigem rühren circa 20min auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Je nach dem muss gegen Ende der Kochzeit noch einmal etwas Wasser dazugegeben werden.

Während dessen den Spargel separat in einer  Pfanne kochen: dazu eine genug grosse Pfanne ca. handbreit mit Wasser füllen, etwas Salz dazugeben und aufkochen lassen. Die weissen Spargeln in das kochende Wasser geben, nach 5 Minuten die grünen Spargeln (inkl. den Köpfen) dazugeben und alles bissfest gar kochen – das dauert je nach dicke der Spargeln 10-15 Minuten. Dann werden die Spargeln vorsichtig abgetropft und beiseitige gestellt.

Wenn der Reis gar ist, den Frischkäse und allenfalls etwas Parmesan unter den Risotto rühren und den Reis noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Spargelstücke zum Risotto dazugeben und vorsichtig umrühren. Zum Schluss noch die grünen Spargelköpfe auf dem Teller anrichten und die restlichen Frühlingszwiebeln (grüner Teil) darüber geben.

Mit dem übrigen Weisswein auf die gelungene Arbeit anstossen und geniessen!

PS: Wer Spargeln auch so gerne mag wie ich: meine hausgemachte Sauce Hollandaise schmeckt himmlisch und ist einfacher, als man vielleicht denkt…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply