Essen

Ruck-Zuck-Brot: in 3-Minuten im Ofen

15/01/2019
Rezept für Ruck-Zuck-Brot: in 3 Minuten im Ofen

Frisches Brot ist das Allerbeste. Manchmal fehlt mir jedoch schlicht die Zeit um noch lange zu warten, bis der Teig aufgegangen ist. Auch wenn Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, ab und zu muss es einfach etwas schneller gehen. Dieses Ruck-Zuck-Brot ist so simpel und schnell gemacht, dass sich der Weg zum Bäcker nicht lohnt. Ausserdem kann man ganz wunderbar diverse Mehl-Resten aufbrauchen.

Die Zutaten für das Ruck-Zuck-Brot

  • 20g Hefe (also ein halber Würfel – es geht auch mit einem Päckchen Trockenhefe)
  • 450ml lauwarmes Wasser, max. 40°
  • 500g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Essig (ich bevorzuge Apfelessig, es geht auch mit Kräuteressig)
  • Nüsse, Kerne, Oliven, getrocknete Tomaten (etc.), nach Belieben

Zuerst die Hefe in im lauwarmen Wasser auflösen. Dann alle anderen Zutaten dazugeben und miteinander verrühren. Der Teig ist ziemlich flüssig, also nicht so kompakt wie bei herkömmlichem Brot-Teig, nicht erschrecken.  Nun den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und sofort in den kalten Ofen (mittlere Schiene) stellen.  Unten kommt ein ofenfestes Gefäss mit Wasser rein, dann den Ofen auf 200°C stellen und das Brot für 60 Minuten ausbacken.

Dieses Rezept habe ich ursprünglich am 14.10.2013 veröffentlicht. Es wurde im Zuge der Überarbeitung von www.boumbelle.ch am 13.01.2019 neu gepostet.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Sauerkrautsuppe - herzhaft lecker und Mal etwas anderes! - Boumbelle 02/11/2019 at 11:47

    […] Dazu passt ein feines hausgemachtes Brot – zum Beispiel mein Ruck-Zuck-Brot. […]

  • Reply easypeasy-Rezepte für stressige Zeiten - Boumbelle 24/03/2020 at 13:34

    […] Ruck-Zuck-Brot: Ohne Kneten, ohne gehen lassen – steht in einer Stunde auf dem Tisch! […]

  • Reply Kürbis-Suppe: so einfach, so wandelbar und SO fein! - Boumbelle 12/01/2021 at 09:57

    […] Ein feines, selbstgebackenes Brot dazu schmeckt natürlich am Besten! Wie wäre es mit dem sehr beliebten Topfbrot oder meinem Ruck-Zuck-Brot? […]

  • Leave a Reply