Essen

Pasta mit Lachsrahmsauce und Spargel

21/04/2021
Pasta mit Lachsrahmsauce und Spargel

Pasta geht immer! Und da die Spargel-Saison ausgenutzt werden muss, gibt es heute Pasta mit Lachsrahmsauce und Spargel. Hört sich nach einem Festessen an, oder? Ehrlich gesagt ist das hier aber jeweils eher Resteverwertung als Deluxe-Menu. Ich bin nämlich die einzige Person im Haushalt, die Lachsrahmsauce mag. Und so gibt es diese Pasta immer, wenn ich noch einen Rest Rauchlachs übrig habe – zum Beispiel nach dem Osterbrunch. Ich friere Rauchlachs auch manchmal ein wenn er übrig bleibt, so habe ich öfters Mal eine kleine Mini-Portion zur Hand. Die Mengenangaben unten sind jedoch für einen Tisch voll Lachsrahmsaucen-Liebhaber – ihr könnt das aber natürlich beliebig anpassen.

Pasta mit Lachsrahmsauce und Spargel

  • 500g Pasta (z. Bsp. Fusilli Bucati Corti)
  • 200g Rauchlachs
  • ca. 8 grüne Spargeln
  • 1 TL hocherhitzbares Öl
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 3dl Rahm
  • 2dl Pasta-Kochwasser
  • 1 TL Maisstärke
  • Salz und Pfeffer
  • Dill (Optional)

Die Zubereitung ist denkbar einfach, da ich den Spargel meistens  im Dampfgarer zubereite (dann jedoch direkt einen grossen Bund). Dieser ist also auf den Punkt gar, ohne das ich mich darum kümmern muss. In diesem Post erkläre ich, wie man Spargeln im Wasser kochen kann. Natürlich könnt ihr die Spargeln auch direkt in der Sauce kochen – meine Kinder mögen ihn aber am liebsten ohne alles, deshalb wird er bei uns separat gekocht.

Zuerst Wasser zum kochen bringen und gut salzen. Die Pasta al dente kochen und unbedingt 2dl vom Pasta-Kochwasser auffangen, bevor ihr die Pasta abschüttet. In einer zweiten Pfanne das Öl erhitzen, den Knoblauch ganz kurz andünsten und mit dem Rahm ablöschen. Das Pasta-Kochwasser dazugeben, die Maisstärke in wenig kaltem Wasser anrühren und zu der Sauce geben. Die Sauce kurz aufkochen, so dass sie abbindet. Die Rahmsauce nun mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren den Rauchlachs und die bereits gekochten und kleingeschnittenen Spargeln zu der Sauce geben und alles nochmal kurz aufkochen lassen. Zum Schluss die Sauce über die Pasta geben und vermengen, etwas Dill über das fertige Gericht streuen und sofort seriveren.

Oder aber ihr steht auch alleine da mit eurer Vorliebe für Lachsrahmsauce: Dann kocht ihr die Sauce ohne Lachs und Spargeln fertig und serviert alles separat. So sind hier jeweils alle happy, ganz besonders ich!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply