Minimalismus Selbstgemachtes

Natürliche Knete selber machen – in wenigen Minuten fertig

19/04/2019
Natürliche Knete

Knete kann man ganz einfach selbst machen – hier rettet sie uns oft vor schlechter Laune und Langeweile. Deshalb mein easy DIY für alle die ein paar Minuten beschäftigung brauchen, jedoch hinterher nicht renovieren wollen. Ich habe immer gerne ein paar Bastelideen/DIY’s im Hinterkopf für die anstehenden Ferien. Manchmal sind Regentage zu lang, die Fernsezeit schon genügend genutzt und ALLE Freunde weg, da braucht es ab und an etwas Neues. Etwas, dass die Finger beschäftigt.

Ich hatte schon einmal ein Knet-Rezept auf dem Blog – dieses machte aber den Gang zur Apotheke nötig und man musste nachher Pfannen schrubben – für beides habe ich keine Geduld (vor allem nicht in den Ferien!). Nach einigem tüfteln und vergleichen bin ich jetzt aber auf die unten stehende Mischung gekommen, super easy und schnell. Und es ist kaum Abwasch nötig.

Mein Knete-Rezept für eine grosse Portion Knete

Zuerst werden alle trockenen Zutaten in einer Schüssel abgewogen. Dann bringt ihr in einem Topf etwas Wasser zum kochen. Falls ihr mit natürlichen Mitteln färben wollt, könnt ihr jetzt die gewünschten Zutaten in das kochende Wasser geben (weitere Informationen zum natürlich Färben im Blog-Post zum Eierfärben) und die Farbe auskochen. Natürliche Zutaten in Pulver-Form (Kurkuma-Pulver, Randen-Pulver, Kakao-Pulver) könnt ihr direkt  zum den trockenen Zutaten dazugeben – einfach 1-2 EL davon untermischen. Wer mit Lebensmittelfarbe färben möchte, gibt die Farbe am besten auch ins Wasser. Oder trägt beim Kneten Handschuhe.

Nun das Öl und 470ml vom (gefärbten) Wasser zu den trockenen Zutaten geben und alles gut mischen. Die Masse bindet sich nach einigem rühren, dann kann man sie auf dem Tisch weiterkneten. Bitte beachten: die Knete ist anfangs noch heiss. Und immer eine Unterlage benutzen. Kurkuma-Knete zum Beispiel kann einen weissen Tisch auch nach dem Abkühlen noch Färben.

Falls die Knete zu spröde wird, noch einmal ein paar Tropfen Öl einarbeiten.Wir bewahren die Knete in luftdichten Böxli oder Beutel auf – sie hält sich je nach Benutzung und Lagerung für ein paar Wochen.

Und nun kann fröhlich geknetet werden. Mit Ausstechern, Sächeli aus der Natur oder mit den Sachena aus der Kinderküche – viel Spass!

*Mir ist klar, dass das Backpulver von Alnatura nicht reiner Weinstein ist. Wie gesagt mag ich mir den Gang in die Apotheke aber ersparen (vor allem weil ich einige Diskussionen mit meiner Bestellung vor ein paar Jahren ausgelöst habe), deshalb verwende ich das oben genannte Produkt und es funktioniert super für mich. In vielen englischen Rezepten wird Cream of Tatar (=Weinstein oder Kaliumbitartrat) verwendet, ihr könnt das natürlich ersetzen.

**unbezahlte und unbeauftrage Werbung

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply