Essen

Aloo Palak: Der Indische Eintopf mit Kartoffeln und Spinat

20/01/2021
Aloo Palak: Der Indische Eintopf mit Kartoffeln und Spinat

Eintöpfe sind im Winter einfach unschlagbar. Und wenn diese Eintöpfe dann noch etwas Schwung in meine Küche bringen, dann liebe ich sie umso mehr. Dieser indische Eintopf  ist inspiriert von dem Gericht Aloo Palak. Ein Eintopf mit (Süss-) Kartoffeln und Spinat, hier in einer veganen Version und ergänzt mit Kokosmilch, Kicherebsen und Chili-Öl.

Indischer Eintopf mit Kartoffeln und Spinat (Aloo Palak)

  • 1-2 EL hocherhitzbares Öl
  • 1 Zwiebel, in kleinen Würfeln
  • ein fingerbreit Ingwer, gerieben (oder 1 TL Ingwerpulver)
  • 3 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 TL *Garam Masala Gewürz (je nach Geschmack auch mehr)
  • 1 TL Kurkuma (oder Curry)
  • 3dl Gemüsebouillon
  • 2 Süsskartoffeln oder 4-6 festkochende Kartoffeln
  • 2-3 handvoll frischer Blattspinat oder 200g TK Spinat (funktioniert auch mit Federkohl)
  • 100g Kichererbsen, gekocht
  • 4-5dl Kokosmilch
  • 250g Basmati-Reis
  • Salz, nach Belieben
  • Chili-Öl, optional

Zuerst das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Dann die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die Gewürze, den Ingwer und die gepressten Knoblauchzehen dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der Bouillon ablöschen und alles auf kleiner Stufe köcheln lassen. Nun die (Süss) -Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Jetzt die Kartoffeln zusammen mit dem Spinat und den Kichererbsen in den Topf geben und die Kokosmilch unterrühren. Das Gericht nun auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Nebenbei den Basmati-Reis kochen und allenfalls das Chili-Öl zubereiten (wie das geht, verrate ich hier). Sobald der Basmati-Reis fertig ist und die Kartoffeln gar sind, wird das Gericht noch mit Salz abgeschmeckt und kann dann direkt serviert werden.

Der indische Eintopf wird bei uns noch ohne Chili-Öl serviert. Das kann dann jeder am Tisch selbst nach Lust und Laune über das Gericht geben.

*Unbezahlte und unbeauftragte Werbung

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Sweet and Sour: fruchtig und vegan - Boumbelle 17/02/2021 at 12:25

    […] stehen bei mir ganz oben auf der Favoriten-Liste – genauso wie das Chow Mein, mein Aloo Palak oder […]

  • Reply Philip 15/11/2021 at 20:23

    Super Rezept, danke dafür.

    Meinst du wohl eher 2 EL Garam Masala?
    Ich habe 3 EL davon benutzt und hatte das Gefühl, es war immer noch zu wenig.

    Weiter so und liebe Grüsse

    • Reply Patricia Gwerder 15/11/2021 at 20:39

      Lieber Philip

      Es freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat! Betreffend der Gewürz-Menge: Das hängt auch immer etwas von der Qualität/Stärke des Gewürzes und des eigenen Gaumens ab – aber ich habe im Rezept noch eine Notiz vermerkt. Danke von Herzen für deinen Kommentar, liebste Grüsse Patricia

    Leave a Reply