Essen

Erdnuss-Ramen: Cremige Nudelsuppe mit Gemüse

10/03/2021
Erdnuss-Ramen: Cremige Nudelsuppe mit Gemüse

Ich habe ein neues Lieblingsessen: Ramen! So viele Möglichkeiten und Kombinationen, aber immer eine feine Brühe mit Nudeln zum schlürfen, herrlich. Ich habe etwas herumexperimentiert und herausgekommen sind cremige Ramen mit Erdnussbutter und Gemüse. Hört sich gut an? Dann ran an den Kochtopf.

Lasst euch nicht von der langen Zutatenliste abschrecken. Einige Zutaten sind optional, andere können ganz einfach ersetzt werden. Für eine vegane Variante lasst ihr das Ei weg und ersetzt den Honig durch Dattelsirup, Agavendicksaft oder Ahornsirup.

Erdnuss-Ramen mit Gemüse // 4 Personen

  • 1 EL hocherhitzbares Öl
  • 1 Zwiebel, in kleinen Würfeln
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2-3 EL Tomatenmark
  • 1 fingerbreit Ingwer, gerieben (oder 1-2 TL Ingwerpulver)
  • 1 Liter Gemüsebouillon oder Miso
  • 5 Keffirlimettenblätter (optional)
  • 2 Stängel Zitronengras (optional), in drei Teile geschnitten und angedrückt
  • 50ml Soja-Sauce
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Kurkuma-Pulver
  • 1 EL Paprika-Pulver
  • 250g Pilze (Champignons oder Shiitake)
  • 2 Peperoni
  • 2 handvoll Spinat oder 1-2 Pak Choi
  • 4dl Kokosmilch
  • 250g Ramen- (oder Mie-) Nudeln
  • Gerösteter Sesam oder geröstete Erdnüsse (optional)
  • Chiliflocken oder Chili-Öl (optional)

Und so werden die Ramen-Nudeln gekocht

Zuerst kochen wir die Brühe: Dazu zuerst das Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann den Knoblauch, das Tomatenmark und den Ingwer dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der Bouillon ablöschen und dann die Keffirlimettenblätter, die Zitronengrasstängel, die Soja-Sauce, den Honig, die Erdnussbutter, den Kurkuma und das Paprika-Pulver dazugeben und 15min leicht köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und kein schneiden. Nun die groben Stücke mit einer Kelle aus der Brühe rausschöpfen, bevor das Gemüse in die Suppe kommt. Sonst beisst ihr nacher auf Keffirlimettenblätter etc. und das ist unschön.

Jetzt das Gemüse zum Sud geben und so lange bei mittlerer Hitze köcheln, bis das Gemüse gar ist. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsangabe kochen und ungefähr eine Minute von der angegebenen Kochzeit abziehen. Sobald die Nudeln gar sind, könnt ihr sie abtropfen lassen und mit wenig Öl vermengen, so kleben sie nicht zusammen. Ich persönlich serviere die Nudeln separat, damit allfällige Resten dann nicht matschig werden.

Kurz vor dem Servieren gebe ich dann noch die Kokosmilch zu der Suppe und schmecke sie ab. Die Suppe nun nur nochmals erwärmen, nicht mehr kochen, sonst flockt die Kokosmilch eventuell aus.

Wir essen die Ramen gerne mit Sesam, Erdnüssen und Chili-Öl als Topping.  Wer mag kann auch noch ein wachsweiches Ei (5-6 Minuten kochen, kalt abschrecken) dazu servieren.

Wenn ihr Ramen mögt, liebt ihr sicher auch meine Dan Dan Nudeln – oder ihr versucht einmal meine Asia-Suppe mit Kokosmilch, SO fein!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply