Süsses

Erdbeerkuchen mit weisser Schokolade und Holunderblüten

13/06/2019
Erdbeerkuchen mit weisser Schokolade und Holunderblüten

Erdbeeren und weisse Schokolade gehören einfach zusammen. Genauso wie Erdbeeren und Holunderblüten – zumindest für mich ist das eine perfekte Kombination. Wieso also nicht alle drei Zutaten zusammennehmen? Das Rezept für den Erdbeerkuchen mit weisser Schokolade und Holunderblüten reiche ich bei der Foodblogs Schweiz Challenge ein – im Monat Juni stehen nämlich sowohl Erdbeeren als auch Holunderblüten auf der Einkaufsliste.

Der Erdbeerkuchen, vor allem der Kuchenboden, ist sehr reichhaltig – meist schaffe ich nur ein kleines Stück. Für eine 15er Form kann man das Rezept auch halbieren (das ergibt dann aber wirklich nur einen sehr dünnen Boden).

Für den Kuchenboden mit weisser Schokolade (20cm Springform)

  • 200g weisse Schokolade
  • 140g Butter
  • 160ml Milch
  • 100g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 160g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Zuerst die Springform einfetten oder ein Backpapier in die Form einklemmen. Danach die weisse Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter (in Würfeln) und der Milch im Wasserbad langsam schmelzen. Die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und in der Zwischenzeit den Ofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze einstellen.

Jetzt den Zucker, den Vanillezucker und die Eier zu der Schokomasse geben und gut untermischen. Zum Schluss das Mehl und das Backpulver sieben und unter die Mischung heben. Nun den Teig in die Springform füllen und 45-55 Minuten lang backen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, einfach mit Alufolie abdecken. Und die Stäbchenprobe nicht vergessen!

Sobald der Kuchen fertig ist, lässt man ihn am besten auf einem Gitter abkülen. Bei mir senkt sich der Kuchen jeweils etwas in der Mitte. Das ist nicht weiter schlimm und lässt mehr Platz für süsse Erdbeeren. Den Kuchen vorsichtig aus der Springform lösen, sobald er kalt ist.

Für die weisse Schokoladen-Ganache, den Tortenguss und die Deko

  • 100g weisse Schokolade
  • 30ml Rahm
  • 1 EL Kartoffelstärke oder Tapiokastärke
  • 250ml Holunderblütensirup, bereits angemischt mit Wasser
  • 400-500g Erdbeeren
  • Holunderblüten, nach Belieben für die Deko

Für die Ganache zuerst die Schokolade in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Rahm im Wasserbad schmelzen. Immer gut rühren, bis die Masse schön glatt ist. Die Ganache beiseite stellen und abkühlen lassen.

Sobald der Kuchenboden und die Ganache abgekühlt sind, kann der Kuchen mit der weissen Schokoladen-Ganache bestrichen werden. Danach die Erdbeeren auf dem Boden platzieren. Ich schneide grossere Erdbeeren jeweils auf, kleinere platziere ich ganz auf dem Kuchen. Zuerst jedoch unbedingt den Stiel entfernen, das wird sonst mühsam zum essen. Sobald die Erdbeeren alle platziert sind, geht es an den Tortenguss. Dazu 250ml Holunderblüten-Sirup mit Wasser anmischen – dieser darf ruhig etwas kräftiger ausfallen. Danach die Stärke zusammen mit 2-3 EL Sirup anmischen. Den restlichen Sirup aufkochen lassen und dann die Stärkemischung zugeben. Alles köcheln lassen, bis die Mischung etwas eindickt. Nun den Tortenguss mit einem Pinsel auf die Erdbeeren auftragen, bis alle schön bedeckt sind und glänzen. Man kann den Guss auch über die Erdbeeren giessen (ich mag es aber nicht, wenn er an der Seite des Kuchens runterläuft).

Den Erdbeerkuchen bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern. Die Holunderblüten erst direkt vor dem Servieren auf dem Kuchen verteilen. Sie werden sehr schnell braun und welk.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply