Essen

Cajun-Pasta mit getrockneten Tomaten und Kapern

30/04/2019
Cajun-Pasta mit getrockneten Tomaten und Kapern

Pasta geht ja bekanntlich immer. Manchmal fahre ich mich aber fest und koche immer wieder dieselben Kombinationen – auf die Dauer wird das langweilig. Deshalb habe ich mich an ein neues Pasta-Rezept gewagt – Cajun-Pasta mit getrockneten Tomaten und Kapern. Von der Gewürzmischung habe ich das erste Mal in New Orleans gehört – dort hatten wir eine unfassbar leckere Pasta mit Cajun-Senfsaue und Meeresfrüchten. Mein Rezept ist genauso würzig, kommt aber ohne Meeresgetier aus und ist in 15 Minuten auf dem Tisch.

Mein Cajun-Pasta-Rezept für 4 Personen

  • 300g Pasta, ungekocht
  • 1 EL hocherhitzbares Öl
  • 2 EL Senf
  • 2-3 TL Cajun-Gewürzmischung (siehe unten)
  • 100g getrocknete Tomaten
  • 3 EL Kapern
  • 350ml (pflanzlicher) Rahm
  • 2 TL Limetten-Saft
  • allf. 1
  • TL Mais-Stärke

Zuerst einen grossen Topf Wasser für die Pasta zum Kochen bringen. Die Pasta mit genügend Salz al dente kochen. Während dessen in einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und den Senf sowie die Cajun-Gewürmischung kurz etwas anschwitzen. Unter ständigem rühren den Rahm dazugeben und alles kurz auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Danach die getrockneten Tomaten kleinschneiden und zusammen mit der Hälfte der Kapern zu der Sauce geben. Falls die Sauce euch zu flüssig ist, könnt ihr die Mais-Stärke in etwas kaltem Rahm verrühren und zu der Sauce geben und alles noch einmal kurz aufkochen. Zum Schluss den Limetten-Saft unterrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich serviere die Pasta am liebsten gleich mit der Sauce vermengt und gebe die restlichen Kapern noch über das fertige Gericht. Wer mag, kann noch ein paar frische Tomaten und Frühlingszwiebeln darüber geben.

Cajun-Gewürzmischung – Würzig und vielseitig

In New Orleans wird gefühlt alles mit dieser Gewürzmischung verfeinert. Ich habe das Essen in Louisiana geliebt – bei unserem Road Trip durch die USA war New Orleans ein absolutes Highlight.

  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 60g Paprika-Pulver
  • 30g schwarzer Pfeffer
  • 1.5 TL Cayenne-Pfeffer

Alles zusammen mischen und in ein verschliessbares Glas füllen, fertig. Man kann die Mischung auch wunderbar für Marinaden verwenden, dazu einfach mit etwas Senf und Öl vermengen. Oder ihr braucht sie für eine Salatsauce mit etwas mehr Kick. Ein weiteres Gericht mit dem Geüwürz ist bereits in Planung.

 

Pssst: noch ein paar Tipps für New Orleans / Part I

Zum Schluss verrate ich euch noch ein paar Tipps für New Orleans. Wir waren mit zwei kleinen Kindern dort (2 Jahre und 3.5 Jahre) und haben es unheimlich gemocht. Musik, gutes Essen und wahnsinnig freundliche Menschen. Es war herrlich!

  • Schlendern in der Magazine-Street: so viele süsse kleine Shops, Restaurants und feines Essen.
  • Probiert beim Schlendern unbedingt ein paar Donuts bei District Donuts. Es gibt ein paar abgefahrene Sorten zum entdecken.
  • Wenn ich schon vom Essen spreche, ich mochte das Restaurant „La petit grocery“ sehr gerne. Wir nahmen ein Taxi von der Magazine Street aus. Es wäre zwar machbar zum Laufen, aber es war so unheimlich heiss… =)
  • All die schönen (und eher vornehmen) Häuser ansehen im Garden District.
  • Wir haben auch einen Tag im Carousel Garden Amusement Park verbracht. Für einen Vergnügungspark muss man nicht unbedingt so weit reisen, aber die Kinder konnten sich austoben und wir hatten viel Spass.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Smashed Potatoes: knusprige Kartoffeln aus dem Ofen - Boumbelle 04/05/2019 at 07:37

    […] Gewürze nach Belieben (zum Beispiel das Cajun-Gewürz) […]

  • Leave a Reply