Essen

Bún chay: Vietnamesischer Nudelsalat mit caramelisiertem Tofu

28/04/2020
Bún chay: Vietnamesischer Nudelsalat mit caramelisiertem Tofu

Jetzt da es wieder wärmer wird, mag ich Salat unheimlich gerne als schnelles, einfaches Mittagessen. Ein vietnamesischer Nudelsalat (Bún chay) hört sich doch einfach perfekt an, wenn die Kinder Mal wieder nur Pasta ohne alles wünschen. Oder Gemüse nur in Form von Rohkost akzeptieren. Dann gibt es für sie Pasta und für mich diesen herrlichen Salat.

Noch ein Wort zum Tofu. Der Salat funktioniert auch ohne Tofu – ihr könnt ihn zum Beispiel mit Pilzen ersetzen und diese caramelisieren. Schmeckt wunderbar. Ehrlich gesagt mag ich Tofu nur angebraten und eben mariniert, sonst ist er mir zu lasch. Aber so wie im Rezept unten sorgt er für Abwechslung auf dem Teller und ich probiere gerne Neues aus. Deshalb also ein seltenes Rezept mit Tofu. Tofu bestelle ich übrigens immer bei *Futur Naturprodukte GmbH – meist zusammen mit dem Okara für mein veganes Tatar. Die Produkte sind in Bio-Qualität und die Soja-Bohnen aus schweizer Anbau.

Und nun zum Rezept…

Bún chay: Vietnamesicher Nudelsalat für 2 Personen

  • 2 EL Reis-Essig
  • 1-2 EL Limettensaft
  • 2 EL Dattelsirup
  • 4 EL Soja-Sauce
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 EL Wasser
  • 1/4 TL Ingwerpulver
  • 125g dünne Reisnudeln
  • 1 Karotte, in dünnen Streifen
  • 2 Peperoni, in dünnen Streifen
  • 1 Gurke
  • ein paar Cherry-Tomaten
  • eine handvoll Erdnüsse
  • Limette (optional)
  • Handvoll Koriander / Frühlingszwiebeln oder Basilikum (optional)
  • 200g Tofu
  • 1-2 EL Dattelsirup
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz, Pfeffer

Zuerst den Tofu zwischen zwei Teller legen und dann ein paar Bücher darauf stapeln – so dass alles Wasser aus dem Tofu gepresst wird. So schmeckt er sehr viel besser, versprochen. In der Zwischenzeit die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen, unbedingt kalt abschrecken und abtropfen lassen. Dann für das Dressing den Reis-Essig, den Limettensaft, 2 EL Dattelsirup, das Wasser und das Ingwerpulver zusammen in eine Schale geben. Die Knoblauchzehe dazu pressen und alles gut vermischen.

Dann die Karotte in Streifen schneiden, die Peperoni ebenfalls und die Gurke viertele ich längs und schneide sie in dünne Räder. Nach belieben ein paar Cherry-Tomaten halbieren und dann das Gemüse zusammen mit den Reisnudeln auf einem Teller anrichten. Wer mag kann die Erdnüsse noch anrösten und eine handvoll gehackte Kräuter/Frühlingszwiebeln über den Salat geben.

Zum Schluss den abgetropften Tofu in Würfel schneiden, in einer beschichteten Pfanne das Sesamöl erhitzen und den Tofu goldbraun anbraten. Die Hitze reduzieren, den Dattelsirup darüber geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Tofu in der Pfanne noch kurz caramelisieren lassen. Den Tofu ebenfalls auf den Teller geben, das Dressing über den Salat geben und sofort geniessen.

Was sind eure gesunden Lieblingsrezepte, wenn es Mal wieder schnell gehen muss?

*Unbezahlte und unbeauftragte Werbung

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply