SWEETS

Tiramisù – ein Dessertklassiker, der auch ohne Ei auskommt

03/09/2017
Tiramisù-Rezeot ohne Ei

Ein gutes Tiramisù ist ein Gedicht. Rohe Eier im Sommer eher nicht so. Ich habe deshalb an einem Rezept getüftelt, das ganz ohne Ei auskommt.

Die Masse reicht für eine 35x25cm Form (ich benutze die KONCIS Ofenform von Ikea) oder für sehr viele kleine Weck-Gläser*.

Voilà, mein Tiramisù-Rezept ohne Ei:

  • 500g Mascarpone
  • 10 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 5dl Rahm, kalt
  • 400g Löffelbiscuits
  • 4dl Espresso, abgekühlt
  • 40ml Amaretto
  • Kakaopulver

Espresso und Amaretto in eine Schüssel geben und verrühren. Den kalten Rahm steif schlagen und beiseite stellen. Mascarpone, Zucker und Vanillezucker verrühren. Falls die Masse zu fest ist, ein paar Esslöffel Milch dazugeben. Den Rahm vorsichtig unterheben.

Jetzt die Löffelbiscuits in der Kaffee-Amaretto-Mischung tunken und in die Form schichten. Danach die Hälfte der Mascarpone-Crème darauf verteilen. Das Ganze noch einmal wiederholen mit einer weitern Schicht getunkter Biskuits und Mascarponecrème.

Das Tiramisù sollte dann gekühlt werden, bis es verzehrt wird. Vor dem Servieren dann noch dick Kakaopulver darüber sieben.

Viel Spass beim Ausprobieren!

*die Weckgläser mit Tiramisù sehen süss aus, ich bevorzuge aber (die nicht so fotogene) Variante in der grossen Form. Fürs Auge gefiel es mir im Glässchen aber besser…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply