Süsses

Der perfekte Cheescake

18/10/2013

Dieser Cheescake ist abgesegnet von meinem Schwager, und als Amerikaner zählt seine Meinung für mich doppelt! Das Rezept zu diesem etwas leichteren Cheescake hat eine Freundin von mir gefunden, seit ich ihn das erste Mal probiert habe wird er unseren Gästen öfters Mal zum Dessert serviert.

Zutaten:

  • Butter, für die Form
  • 80gr Butter, geschmolzen
  • 150gr Petite-Beurre, zerbröselt
  • 500gr Quark
  • 400gr Crème fraîche
  • 200gr Zucker
  • 0.5 TL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Eigelb
  • 2 Zitronen
  • 200gr Erdbeeren/Himbeeren oder sonstige Früchte

Der Cheescake sollte am Vortag zubereitet werden, damit er genügend lange kühl gestellt werden kann.

  • Den Boden einer Springform von 24 cm Durchmesser mit Backpapier belegen, dann den Formenrand aufsetzen. Backpapier und Formenrand mit Butter einreiben und kalt stellen.
  • Petit Beurre zerbröseln (im Plastikbeutel mit dem Nudelholz) und in einer Schüssel mit der geschmolzenen Butter vermengen. Die Masse auf den Boden der Springform geben und gut andrücken. Wieder kalt stellen.
  • Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  • In einer Schüssel Quark, Créme fraîche, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Dann die Eier und das Eigelb unterschlagen. Die Schale von zwei Zitronen dazureiben. Den Saft von einer Zitrone auspressen und beifügen. Die Masse in die Form langsam auf den Biskuitboden geben.
  • Den Cheescake im 150 Grad heissen Ofen (mittlere Schiene ) 55–60 Minuten backen, bis er in der mitte noch recht weich, aber nicht mehr flüssig ist. Abkühlen lassen und danach für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Zum servieren die Springform lösen (evt. mit dem Messer nachhelfen) und den Cheescake mit Früchten dekorieren. Die restlichen Früchte pürieren und nach belieben beim essen über den Cheescake geben. Oder das Püree mit einer „Spritze“ aufziehen und in gleichmässigen Punkten auf den Cheescake geben. Danach einen Zahnstocher durch die Punkte ziehen (siehe Dekoration unten).

Der perfekte CheescakeDas ursprüngliche Rezept ist von Annemarie Wildeisen. Ich habe am Rezept oben lediglich ein paar kleine Änderungen vorgenommen.

Der perfekte Cheescake

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply